Nicht alles ist abgesagt

Regenbogen über dem oberen Streutal in der Rhön - Foto: © Gerhard Kupfer

InKontakt
Gespräch und Beratung am Telefon
täglich 16 –19 Uhr
kostenlos
0800 – 80 70 444

Wir haben Zeiten, die wir alle so noch nicht erlebt haben. Die Corona-Krise löst große Verunsicherungen und Ängste aus. Dazu kommen die erheblichen Einschränkungen im persönlichen Bereich. Wir möchten Sie angesichts der Lage so gut es geht unterstützen und mit Ihnen in Kontakt bleiben. Dazu haben wir für Sie ein Telefonangebot eingerichtet.
Wenn Sie sprechen möchten oder wenn Sie einen Rat brauchen, rufen Sie an!
Die Anrufe sind für Sie kostenlos, egal ob aus dem Festnetz oder über den Mobilfunk.

Das Telefon ist täglich vorerst von 16.00 bis 19.00 Uhr mit zwei Personen besetzt. Am Apparat ist jeweils ein Pastor oder eine Pastorin aus dem Kirchenkreis Hittfeld.

Rufen Sie gerne an. Jedes Anliegen kann besprochen werden. Wir sind für Sie da.
Es fallen keine Gebühren für Sie an. 

29. März 2020
Gottesdienst im Internet

Am kommenden Sonntag, dem 29. März, läuten wie gewohnt kurz vor 10.00 Uhr die Kirchenglocken. Einladung zum Gottesdienst. Wir können über das Internet dem Gottesdienst der Nachbarschaft Buchholz aus der Johannis-Kirche folgen, den die Pastoren Ulrike Seebo und Arne Hildebrand leiten. Christian Brunke begleitet uns an der Orgel. Bitte klicken Sie am Sonntag um 10.00 Uhr auf diesen link: Internet-Gottesdienst

Gottesdienst am Küchentisch

Auch wenn derzeit keine regulären Gottesdienste stattfinden, wird überall auf der Welt weiter gebetet, gesungen, hört Gott zu und ist nah. Wir möchten Ihnen hier eine Anregung geben, wie Sie einen Gottesdienst für sich oder im kleinen Kreis gestalten können. Was man braucht:
Mindestens eine Person. Eine Kerze. Vielleicht ein Gesangbuch.
Und diesen Text (bitte klicken).  Mehr eigentlich nicht

Andreas Kern
Corona: Keine Gottesdienste mehr

Gott hat uns nicht gegeben einen Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“. Diese Ermutigung versuche ich, auch in Zeiten der Corona-Krise zu beherzigen. Weiter ...

Umgang mit dem Corona-Virus im kirchlichen Leben

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers hat ihren Gemeinden die Absage aller Gottesdienste, Andachten und Konzerte vorerst bis einschließlich 19. April empfohlen. Weiter ...

 

 

Unsere aktuellen digitale Angebote
download

Gefährdetes Leben duldet keinen Aufschub

Vor einigen Monaten planten wir den Zwischenhaltgottesdienst am 15. März unter das Thema „S.O.S.“ zu stellen. Uns ging es da insbesondere um die Seenotrettung m Mittelmeer. Eine Rettungsweste wurde zu Beginn der Passionszeit an der Kanzel von St. Paulus angebracht, um an das tausendfache Sterben im Mittelmeer zu erinnern und an unsere Verantwortung und Solidarität. Weiter …