St. Paulus

Gemeindehaus Karlstraße Nr. 4

Die Gemeindehäuser in der Hamburger Straße und in der Parkstraße hat die Kirchengemeinde 2009 verkauft und aufgegeben. Während der Bauzeit des neuen Gemeindehauses neben der Kirche waren Räume in der Karlstraße Nr. 4 angemietet. Das Übergangs-Quartier bot Platz für das Kirchen- und das Friedhofsbüro, ein Dienstzimmer für die damalige Pastorin Bauschke (die ebenfalls aus der Hamburger Straße ausziehen musste), ein Büro für den Diakon, ein Tagungs- und Versammlungsraum, die Bücherei mit Paulines Bücherstube und Räume für die evangelische Jugend des Kirchenkreises. Die Enge machte manchen Kompromiss nötig, so probten die großen Chöre in der Kirche, Konfirmandenunterricht wurde zeitweise im Gemeindehaus der Nachbargemeinde St. Johannis erteilt. Ende 2011 zog die Paulusgemeinde in das neue Paulus-Haus ein - noch bevor die Obergeschosse ganz fertig waren...